Wie Sie herausfinden, ob sich Google AdWords für Sie lohnt

Wie funktioniert Google AdWords?
Der Ablauf ist denkbar einfach.

  • – Ein Nutzer startet auf Google eine Suchanfrage ein
    – Ihre Anzeige erscheint auf der Suchergebnisseite als Google AdWords markiert
    – Der Nutzer klickt auf diese Anzeige
    – Er kommt auf Ihre Website und tätigt dort die gewünschte Conversion

Anzeigenposition
Die Anzeigenposition gibt an, an welcher Stelle Sie auf den Anzeigenplätzen erscheinen. Diese Positionierung ergibt sich über den Anzeigenrang, der sich aus Qualitätsfaktor und Bietpreis berechnet. Dabei muss nicht die oberste Position die erfolgreichste sein. Bei umkämpften Keywords können Spitzenpositionen nur mit teuren Klickpreisen erreichbar sein. Liegen diese höher als der Wert des gewonnenen Besuchers, so machen Sie mit jedem Klick Verluste.

Impressions
Impressions sind Werbeeinblendungen oder auch sogenannte „Sichtkontakte“. Erreicht Ihre Kampagne (bestehend aus Anzeigen) z.B. 2000 Impressions, so wurden Ihre Anzeigen also 2000 Mal auf Google geschaltet. Anders formuliert: 2000 Google Besucher suchten in einem bestimmten Zeitraum nach einem von Ihnen festgelegten Keywords und bekamen Ihre Anzeige zu sehen.

Klicks
Bei Google AdWords werden Ihnen nur dann Kosten berechnet, wenn ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt und somit als Besucher auf Ihre Website weitergeleitet wird. Dieses Verrechnungsmodell nennt sich Cost-per-Click oder CPC.

Vorteil: Sie müssen nur dann zahlen, wenn ein Nutzer erfolgreich von Google an Sie vermittelt wurde.
Dieses Modell ist deutlich erfolgsorientierter als Werbung die nach Sichtkontakten abrechnet wie z.B. CPM (Cost-per-1000-Impressions) oder TKP (Tausender-Kontakt-Preis). Die Ziele für CPM-Modelle sind i.d.R. Branding und Reichweite.

Bitte lasse dieses Feld leer.

Google AdWords

Wenn man ein Unternehmen oder eine Seite, egal welcher Art, betreibt, so ist es in jedem Fall wichtig, immer auf dem neuesten Stand bezüglich der Kundenrezensionen zu sein. Vor allem dann, wenn man ein kleines oder mittelständisches Unternehmen leitet.
Da in der heutigen Zeit beinahe alles online abläuft, sollte man dementsprechend auf die klügsten Methoden zurückgreifen – Google AdWords ist eine davon! Diese Methode greift insbesondere in regionalen Gebieten wie zum Beispiel Basel, Freiburg oder Lörrach.

Wie genau definiert sich Google AdWords?

Google AdWords ist Angebot des Internetgiganten Google.
Im Wesentlichen geht es darum, herauszufinden, wie viele Besucher täglich eine Internetseite aufrufen – jeder einzelne Klick, der über Google getätigt wird, wird dabei in einer Statistik berechnet und entsprechend angezeigt. So kann man genau beobachten, wie viele Besucher täglich nach der Seite suchen, und wie viele diese dann in der Realität aufrufen. Das Ganze funktioniert praktischerweise in Echtzeit, sodass man in der Sekunde genau sehen kann, wie sich die Klicks steigern oder fallen.

Welche Vorteile bietet Google AdWords?

Nicht nur zur Dokumentation kann dieses Feature nützlich sein. Google AdWords verspricht weiterhin, Suchmaschinenoptimierung zu betreiben – so, dass die eigene Seite häufiger in den Suchergebnissen angezeigt wird und entsprechend eine höhere Relevanz bekommt. Ferner soll Google AdWords nützlich sein, wenn man seine Internetpräsenz auf eine bestimmte Zielgruppe spezialisieren will. Es sind dementsprechend Hilfestellungen im Bereich Online Marketing zu erwarten, die darauf abzielen, die eigene (kommerzielle) Präsenz im Internet zu verbessern und abzusichern.

Falls Sie ein Unternehmen oder eine kommerzielle Seite betreiben, wird sich Google AdWords in jedem Fall für Sie lohnen. Sie haben durch die Nutzung dieses Dienstes eine bessere Kontrolle über Werbeanzeigen und Suchmaschinenoptimierung. Wenn Sie also darauf abzielen, ein profitables Geschäft im Internet zu betreiben oder dieses online zu bewerben, so kann sich der Prozess positiv zur Gewinnoptimierung auf Sie auswirken.

Zu Internetseiten, die Geld einbringen, kann beispielsweise ein Blog zählen – bei Fällen dieser Art ist es zum Beispiel durchaus relevant, so viele Besucher wie möglich auf seine Seite zu locken. Jedoch wird im späteren Verlauf erwartet, dass Sie pro Klick etwas Geld für die Nutzung von Google AdWords zahlen müssen. Sie müssen also vor Antritt des Projekts abwägen: Betreibe ich mein Unternehmen nur nebenbei, oder möchte ich etwas in der Art tatsächlich „hauptberuflich“ machen und als essentielle Einnahmequelle nutzen?

Wenn Letzteres der Fall ist, so sind Sie durch Google AdWords durchaus gut beraten, insbesondere deshalb, weil jederzeit ein Team zur Verfügung steht, das bei aufkommenden Fragen und Problemen Hilfestellung leistet.

Ebenso kann man zu Beginn ein Startguthaben von zehn Euro einfordern, dass den Einstieg erleichtert.