Website Angebot für Jobcenter: Günstig und Effektiv mit WordPress

Arts Unique entwickelt im Rahmen eines Auftrags eine Jobcenter Online Anwendung (Website) basierend auf WordPress. WordPress ist das erfolgreichste Publishing-System. Den Schwerpunkt bilden Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit. WordPress basiert auf PHP und MySQL, ist frei erhältlich, einfach zu installieren und wird allen Ansprüchen an einen professionellen Webauftritt gerecht.
Wir verfolgen hierbei das Ziel, die Prozesse des Publizieren der Jobcenter so einfach und effektiv zu handlen. Beiträge können zeitgesteuert veröffentlicht werden, und automatisch in ein Archiv abglegt. Eine FAQ Engine ist ebenfalls inbegriffen.
Besonderes Highlight bildet das Dokumentenverwaltungstool. Man kann Dokumente (z.B. PDF) direkt hochladen und publizieren, oder externe Dokumente mit deren Link ablegen. Beide Varianten werden gleich behandelt und kategorisiert. Das Design ist skalierbar und kann durch den Jobcenter selbst konfiguriert werden, z.B. Logo, Hintergrundbild, Standardbilder.

Unsere Anwendung deckt zu 90% die Anforderungen eines Jobcenters ab. Wir legen aber Wert darauf, das unsere Anwendung Jobcenterspezifisch ausgeliefert wird, das heißt Anpassung an die Anforderung vor Ort, Anpassung an den Workflow der Verantwortlichen.

Wiederkehrende Informationen (Adresse, GoogleMaps) können durch sogenannte Shortcodes hinterlegt werden. Durch Eingabe im Editor von z.B. [adresse] wird die hinterlegt Adresse ausgegeben. Der Vorteil von WordPress liegt nicht nur in der Einfachheit der Bedienung, sondern auch in der Anschaffung.

Vorraussetzungen

  • – PHP-Version 5.2.4 oder höher
  • – MySQL-Version 5.0 oder höher
  • – Das Apache mod_rewrite Modul, für „schönere URLs“

Das ist im Prinzip schon alles. Für die WordPress-Installation wird ein Linux-Server mit Apache empfohlen, aber alle Server, die PHP und MySQL unterstützen eignen sich prinzipiell genauso gut. Empfehlenswert ist auch noch ein PHP Memory-Limit welches mindestens 32 MB (besser mehr) beträgt.

Hosting kann bei uns eingerichtet werden.

Lizenzen, Nutzungsrechte

Der WordPress-Quellcode steht unter der: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE, Version 2, June 1991

Freie Software ist keine Frage des Preises, sondern der Einstellung. Der Programmierer gesteht dem Anwender sehr weitreichende Rechte zu. Im Gegensatz zu proprietärer Software, deren Lizenz das Kopieren streng untersagt, ist es bei freier Software ausdrücklich erlaubt, seinem Nächsten zu helfen, indem man ihm eine Kopie der Software gibt. Es ist ausdrücklich erlaubt, Verbesserungen, die man an der Software vorgenommen hat, der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Die freie Software, von der hier die Rede sein soll, ist kein „Freibier“, sondern sie gibt Ihnen die Freiheit:

  • 1. die Software für einen beliebigen Zweck auszuführen,
  • 2. die Funktionsweise der Software zu studieren und sie an Ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen,
  • 3. Kopien der Software weiterzugeben
  • 4. sowie die Software zu verbessern und diese Verbesserungen zu veröffentlichen.

Als Benutzer freier Software erhalten Sie insbesondere Zugriff auf deren Quelltext, denn dieser ist Voraussetzung für das Studieren, Anpassen und Verbessern der Software. Freie Software wird daher von vielen auch als Open Source Software bezeichnet.*

*Quelle: http://www.gnu.de/free-software/index.de.html

Designanpassung durch Themes

WordPress ist eine datenbankbasierte Anwendung, alle Textinhalte, wie Beiträge und Kommentare, werden in der Datenbank gespeichert und alle hochgeladenen Medien, wie Bilder und Videos, werden auf dem Webspace abgelegt. Inhalte sind vom Design getrennt – das bedeutet, dass jederzeit das Design verändert werden kann, ohne dass dabei Inhalte verändert werden müssen.
Bei WordPress heißen die Designvorlagen Themes und es gibt mittlerweile tausende frei verfügbare und unzählige kommerzielle Themes. Im offiziellen Themeverzeichnis gibt es eine große Auswahl an freien Themes. Im WordPress Administrationsbereich können Themes aus dem Verzeichnis mit wenigen Klicks installiert und aktiviert werden.
Mit ein wenig Einarbeitung kann jedes Theme individualisiert werden. Um ein Theme zu erstellen oder zu verändern, verwendet WordPress ein eigenes System – man muss also kein PHP-Programmierer sein, obwohl Grundkenntnisse in PHP, CSS und Javascript von Vorteil sind.

Funktionserweiterungen

Durch Plugins lässt sich der Funktionsumfang von WordPress beliebig erweitern. Umfrage- oder Statistikfunktion, Anbindung an Social Networks … mit Plugins bleibt kaum ein Wunsch offen. Im offiziellen Plugin-Verzeichnis finden sich tausende frei verfügbarer Erweiterungen. Plugins können direkt über die Benutzeroberfläche von WordPress installiert oder manuell hinzugefügt werden.

Bitte lasse dieses Feld leer.