Desktop Apps

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Native Desktop Apps mit Javascript, HTML und CSS schreiben?
Mit dem von Github entwickelten Framework Electron ist das kein Problem.

Das von Github entwickelte Framework Electron ist für Programmierer und Anwender gleichermaßen vielfältig. Es erlaubt Ihnen, Apps für den Desktop in HTML, Javascript oder CSS zu schreiben und damit Ihre Apps für den Windows PC, aber auch für MacOS (nicht IOS) und sogar Linux zu entwickeln.

Electron in der Handhabung

Für Entwickler mit guten Kenntnissen in der Webentwicklung und Javascript ist der Einstieg in die Entwicklung von Desktop Apps relativ einfach und unkompliziert. Und wie einige prominente Beispiele zeigen, ist Electron kein Nischenprodukt, sondern ein Framework, das viele User bereits heute auf Ihrem Computer installiert haben.

Wie eingangs bereits erwähnt, ist die Handhabung von Electron recht einfach. Nach der Installation finden sich in der Dokumentation einige Code-Auszüge, die genutzt werden können, um einfache Apps zu programmieren.

Auf der Entwicklerseite von Github findet sich zudem eine Demo-App, die natürlich auch in Electron programmiert wurde, und die Arbeitsweise des Open-Source-Frameworks veranschaulicht.

Electron ist 2013 erschienen und wird über regelmäßige Updates auf dem Laufenden gehalten, neben der einfachen Programmiersprachen sind es vor allem die plattformübergreifenden Qualitäten des Frameworks, die es bei Entwicklern so beliebt machen.

Die Vorteile von Electron

  • Desktop-App mit modernen Web-Technologien: Chromium, Node.js, Javascript (ES6), HTML und CSS
  • Electron-Apps lassen sich auf Windows, MacOS und Linux installieren und ausführen
  • Electron ist ein Open-Source-Projekt
  • Gute Dokumentation und Demo-App vereinfachen den Einstieg
  • Mehrere bekannte Electron-Apps wie Slack, Skype, Discord, Figma und weitere zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind
  • Entwicklungskosten sehr niedrig

Berühmte Beispiele für die
Implementation von Electron

Die meisten PC- oder Mac-User werden eine oder mehrere mit Electron programmierte Apps nutzen und das häufig sogar täglich. Vor allem in der Kommunikation kommt Electron sehr häufig zum Einsatz.

Microsofts Skype etwa nutzt das Framework genau so wie die Chat-Apps Discord und Slack. Selbst der am häufigsten heruntergeladene Messenger der Welt, WhatsApp, nutzt auf dem Desktop Electron.

All diese Chat-Apps profitieren von der Kompatibilität von Electron und nutzen Githubs Framework, um ästhetische, schnelle und funktionale Apps zu erstellen. Das ist gerade bei den Chat-Apps essenziell, da diese schließlich auf PC und Mac genauso gut aussehen und ebenso gut funktionieren müssen wie auf dem Smartphone.

Professionelles, minimalistisches Design und schnelle Performance standen bei der Wahl des Frameworks für die Entwickler des professionell genutzten Slack-Messengers im Vordergrund – dabei zeigt Slack sogar noch mehr die Vielseitigkeit Electrons, nutzt der Messenger doch die Render-Engine von Chromium.

Doch Electron wird auch genutzt, um Browser zu entwickeln. Das zeigt der Browser Beaker. Der speziell für Hacker, Modder und Entwickler designte Peer-to-Peer-Browser übersetzt das Web ins Open-Source-Format.

Wenn Sie Ihre Website via WordPress hosten, kennen Sie vermutlich die Web App in Ihrem Browser, doch WordPress gibt es auch als Desktop App und die wurde mit Electron geschrieben. Dadurch erhält WordPress eine konsistente User Experience über alle Plattformen hinweg und erlaubt es Ihnen, den Blick auf Ihrem Design und Inhalt zu lassen, ganz ohne Ablenkung durch andere Browsertabs.

Auch wir verwenden unsere eigenen Electron Desktop Apps. Zum Beispiel für das Verwalten von Code Snippets oder Verwalten unserer Social Media Kanäle und Posts.

electron desktop app
Code Snippets App mit Electron






Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme der Übermittlung und Verarbeitung meiner Daten ausdrücklich zu.

Ein kleiner Schritt für Sie, ein großer Schritt für Ihre Kommunikation.

UNVERBINDLICHER VOR-ORT-TERMIN:
Wir kommen vorbei und nehmen uns die Zeit, um Sie besser kennenzulernen und Ihr Anliegen im Detail zu besprechen.

KOSTENLOSE ERSTBERATUNG:
Wir analysieren Ihre Website oder auch Ihre Printmedien, ermitteln Optimierungspotenziale und zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf.

MASSGESCHNEIDERTES ANGEBOT:
Wir fassen alle Wunschleistungen und Konditionen für Sie zusammen. Dann können Sie sich in aller Ruhe entscheiden.