So kalkuliert Arts Unique

Wir werden immer wieder gefragt, wie wir die Stunden für ein Projekt kalkulieren. Die Antwort ist ganz einfach, und simpel:

Zuerst einmal greifen wir auf unseren Pool aus Erfahrung zu. Alle Projekte werden mit einer speziellen Software live während der Produktion aufgezeichnet. Bei “Stillstand” am Bildschirm bleibt der Timer stehen.

Zur Kalkulation, z.B. Visitenkarte, nehmen wir nun unseren Zeitwert aus ähnlichen gelagerten Projekten.
Dieser Wert nennen wir dann denn Optimistischen Zeitwert.

Natürlich gibt es immer Schwierigkeiten (z.B. Logo nachzeichnen, Bild freistellen) also einen “Worstcase”, diesen Wert nennen wir den Pessimistische Zeitwert.

Abschliessend legen wir dann den Wahrscheinlichen Zeitwert fest (wo besteht der Mehraufwand zu ähnlich gelagerten Projekten).

Aus diesen Werten ergibt sich dann unsere Formel wie folgt:
[(Optimistischen Zeitwert + (4*Wahrscheinlicher Zeitwert) + Pessimistische Zeitwert) / 6)]

Das Resultat wird dann mit dem jeweiligen Stundensatz multipliziert und ergibt
Ihr persönliches Angebot.

Also, trauen sich immer bei einem Angebot nach zu haken,
wie die Stundenkalkulation zu Stande kommt.