Unsere drei Social Media Prinzipien:
Reduktion, Aufwertung, Emotionalisierung.

Der Aufwind von Social Media sollte auch für ihr Unternehmen einen wichtigen Platz einnehmen, denn hierdurch erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit sich zum Beispiel mittels einer eigenen Facebook Fanpage einer Vielzahl von Interessenten zu präsentieren, sondern gleichzeitig interaktiv zu kommunizieren.
Dadurch gelangen Unternehmen zu äußerst wertvollen Informationen, um Unterstützung für vorhandene Problemlösungen im Bereich Waren- und Dienstleistungsangebot zu bekommen, egal ob  Facebook oder Twitter, eines haben alle gemeinsam, die Möglichkeit auf Augenhöhe eine Kommunikation zwischen Usern und Unternehmen herzustellen.

Wir beraten und unterstützen Sie
in folgenden Bereichen

Social Media Ist-Zustand Analyse

Ist-Zustand Analyse

Social Media Strategie und Nutzenanalyse

Strategie und Nutzenanalyse

Social Media Content erstellen

Content/Texte erstellen

Social Media Posten und Teilen

Posten und Teilen

Support

Reporting und Controlling

Wo können Sie direkter und
offener mit Ihrer Kundschaft
kommunizieren?

Wir geben Ihnen Antworten und Anregungen.
Unsere Social Media Konzepte bringen Sie dorthin,
wo man über Sie redet, weiterempfiehlt und Ihnen zu einer Sichtbarkeit im World Wide Web verhilft. Kennen Sie Sorgen und Wünsche Ihrer Zielgruppe – so können Sie diese zu Ihrem Vorteil nutzen.

Effekt: Ihre Konkurrenz wird Ihnen weit hinterherhinken. Wir von Arts Unique helfen Ihnen bei Ihrem Social Media Auftritt, unter anderem eine eindrucksvolle Facebook Fanpage einzurichten und optisch ansprechend zu gestalten. Seien Sie gespannt wie man mit wenig Aufwand das Involvement um ein Vielfaches zu steigern.

Viele Kunden glauben, dass es von Vorteil ist möglichst viele Posts zu publizieren. Argument ist meistens eine ausreichende Menge an qualitativ hochwertigem Informationsmaterial.
Wir aber denken das selbst bei ausreichender Menge an Material eine Reduzierung der Posts sinnvoll sein kann. Und so durch strengere Auswahl weitere Qualitätsverbesserung zu erreichen.

Hier können gleich mehrere Fehler gemacht werden. Kommentare einfach zu ignorieren raten wir ab. Schnell kann Ihre Reputation verschlechtert werden.
Kunden gewinnen den Eindruck, Ihr Beitrag sei unwichtig oder unerwünscht. Dabei können soziale Medien gerade die Interaktion für mehr Kundennähe schaffen.

Bei der Antwort gilt es nach Möglichkeit Kreativität zu beweisen und nicht auf standardisierte Textbausteine oder Antworten zurückzugreifen – den Sie verpassen die Gelegenheit einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

Es klingt einfach und verlockend nur einen Post erstellen zu müssen und anschließend auf den Plattformen zu verbreiten.
Dabei wird aber nicht die unterschiedliche Nutzerstruktur auf den Plattformen beachtet. Wir empfehlen daher Inhalte an die jeweilige Community anzupassen und dafür mehr Zeit aufzuwenden.

Sollten Sie nicht die Zeit haben, dann empfehlen wir, sich auf wenige Plattformen zu beschränken und dafür gute Performance zu liefern.

Wie Forbes und Buffer übereinstimmend berichten, sind Video Links auf Facebook weitaus weniger erfolgreich in Bezug auf Interaktionen als selbst hochgeladene Videos.

Buffer bezieht sich dabei auf die Erfahrungen mit dem Social Media Analytics Tool Quintly.
Hierbei weisen nativ auf Facebook hochgeladene Videos ca. 110 % mehr Interaktionen auf und werden ca. 478 % öfter geteilt als einfache Verlinkungen.

Social Media ist kein Verkaufskanal für Unternehmen.
Unternehmen sollten sich sozial und aufgeschlossen präsentieren und die Möglichkeit nutzen mit Kunden in Kontakt zu treten. Interessenten sollen auf Ihrer Seite die Möglichkeit erhalten, Informationen zu finden nach denen sie suchen.

Dennoch sollten Sie Ihre Kernkompetenzen, Produkte oder Ihre Dienstleistungen nicht außer Acht lassen. Die richtige Mischung gibt hier den Call to Action.

Riesige Datenmengen stehen im Netz bereit und könnten von Unternehmen geteilt werden. Oftmals verhindert eigennütziges Denken dieses Vorgehen.
Dabei hilft das Teilen fremder Inhalte dem Eigennutzen: denn nur so kann von der Bekanntheit der Quelle oder der Qualität der Inhalte profitiert werden.

Diebstahl von Gedankengut ist hierbei nicht gemeint, sondern die legale gekennzeichnete Weiterverbreitung relevanter oder interessanter Inhalte.

Die häufigsten Fehler
im Umgang mit Social Media

Die Präsenz von Unternehmen auf Social Media Plattformen ist mittlerweile selbstverständlich. Positive Effekte wie eine verbesserte Kundenbindung, eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades oder die Aufwertung des Markenansehens lassen sich nicht ohne Aufwand und Kenntnisse erzielen. Fehler sind vorprogrammiert.

facebook fanpage optimierung